S.  E.  I.  N.
 Entwicklung und Selbsterfahrung

Spezielle Workshops

Unter dieser Rubrik sind alle Workshops zusammengefasst, die sich besonderen Themen widmen. Die Workshops sind jeweils einzeln für sich buchbar, die jeweiligen Konditionen variieren je nach Angebot und Termin. Weitere Informationen, Fragen, Anregungen und Anmeldung direkt bei mir.

FrauSein - Weiblichkeit auf allen Ebenen erfahren

Was bedeutet "FrauSein" für mich? Lebe ich meine Weiblichkeit oder verstecke ich sie? Für jede Frau bedeutet ihre Weiblichkeit etwas anderes, hat sie einen mehr oder weniger großen Anteil an ihrem Leben. Gemeinsam finden wir heraus, was Weiblichkeit und FrauSein für uns jeweils bedeutet - wer unsere Vorbilder sind, aber auch, welche Schattenthemen hierin verborgen sind. Wir tauchen tief in unseren Körper, in die Mythologie und Märchen sowie unsere (persönliche) Geschichte ein. Wir beleuchten unser Selbstbild und vor allem unser Empfinden für uns / unseren Körper - allgemein und in Bezug auf Weiblichkeit. Tanzend und Bewegend finden wir einen Zugang zu unserem weiblichen Körper und seinen Ausdrucksmöglichkeiten. Gestaltend und im Dialog miteinander testen wir aus, welche Facetten unsere weibliche Persönlichkeit hat, wie wir sie entdecken, praktisch erleben und anwenden können. So finden wir heraus, wie uns unser FrauSein im Alltag begleitet, stärkt und Kraft gibt - und wie wir dieses bewusst nutzen können. 

Termin: 03. September 2022 von 10:00 - 13:30 Uhr, Kosten: 45,00€


Kindliches Trauma verstehen

Viel häufiger, als wir es allgemein annehmen, erleben Kinder ein Trauma. das können mitunter ganz alltägliche - für uns Erwachsene "normale" Situationen sein - doch auf das kindliche Erleben können sie verheerende Auswirkungen haben. Da ist z. B. der Arztbesuch, bei dem das kleine Mädchen festgehalten wurde und Schmerzen erleiden musste - natürlich ging es um ihre Gesundheit, doch die Erfahrung, der Situation hilflos ausgeliefert gewesen zu sein, bleibt. Beispiele dieser Art gibt es viele. Einige davon werden wir gemeinsam anschauen und besprechen. Im Anschluss richten wir unseren Fokus vor allem darauf, wie wir - als Eltern oder andere Menschen, denen Kinder anvertraut sind - damit umgehen und vor allem unseren Schützlingen helfen können, das Erschreckende zu verarbeiten. Dafür gibt es eine kleine theoretische Grundlage über frühkindliche Störungen. Darauf aufbauend finden wir in gemeinsamen Übungen heraus, wie wir zum einen vor allem präventiv wirken und zum anderen unseren Kindern helfen können, das Erlebte zu verarbeiten. Dabei berühren wir u. a. Themen wie Achtsamkeit, Wertschätzung, Respekt, Grenzen. Dieser Workshop will vor allem für die kindliche Sicht und Wahrnehmung sensibilisieren und Unterstützung für die vielen kleinen und großen Alltagskrisen sein.

Termin: 08. Oktober 2022 von 11:00 - 13:00 Uhr, Kosten: 30,00 €


 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos