Heilpraktikerin für Psychotherapie
Selina Danisch

Lebensstationen


Jahrgang 1983, Mutter von drei Kindern, die mir jeden Tag neu andere, kreative und lebendige Sichtweisen auf unser Leben anbieten.

Seit 2008 bin ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie in eigener Praxis und als Dozentin in der Erwachsenenbildung tätig.

Seitdem habe ich diverse Seminare und Workshops bei verschiedenen Bildungsträgern gegeben, der Themenschwerpunkt lag dabei auf der Selbstentwicklung auf Basis der analytischen Psychologie.

Ergänzend habe ich über 3 Jahre lang die Selbsthilfegruppe für Schüchterne in Celle begleitet, was eine sehr wertvolle und wichtige Erfahrung für mich war.

An meiner Arbei hat mich schon immer die Komplexität und Vielfältigkeit fasziniert. Die Möglichkeit, in uns selbst immer wieder neue Ressourcen kennenzulernen, die dem bewussten Verstand noch nicht zugänglich waren. Durch die verschiedenen Methoden und ihrer Verbindung miteinander lernen wir uns selbst immer wieder aus anderen Perspektiven kennen. Das bereichert nicht nur unsere Sichtweise über uns selbst, sondern kann uns auch eine Erweiterung unseres Lebensweges ermöglichen. Die Therapie stellt dafür einen geschützten Rahmen zur Verfügung, in dem wir uns selbst erforschen können.

Schon während meiner Schulzeit und der danach folgenden Zeit der Ausbildung hat mich die Bedeutung hinter dem Offensichtlichen fasziniert. Über die Arbeit mit Märchen und Symbolik bin ich zur Analytischen Psychologie gekommen, die mein großes Interesse angeregt hat. Durch das Studium der Analytischen Psychologie konnte ich meine Fragen fundiert beantworten - und darüber hinaus gehen. Was wir auch heute noch von der Analytischen Psychologie lernen können, erfahren Sie hier. In meiner Arbeit bereichere ich die Analytische Psychologie durch so verschiedene Bereiche wie das Focusing, der Gesprächspsychotherapie, der Tanztherapie, kreativen Therapien und Grundlagen der körperorientierten- und Traumatherapie.

Dadurch ergeben sich die vielfältigen Fort- und Weiterbildungen, die ich absolviert habe:

- Gewaltfreie Kommunikation

- Gesprächspsychotherapie

- Weiterbildung zu spezifischen Themen der analytischen Psychologie, u. a.:

     - Das Schattenkonzept (bei R. T. Vogel)

     - Aktive Imagination (bei H. Wolter)

     - Sandspieltherapie    

     - Archetypen im Tanz (bei B. Rumpf)    

     - Malen aus dem Unbewussten (bei I. Riedel)

     - Archetypen in Märchen (bei H. Wolter und B. Rumpf)

- Erfahrung der besonderen Tanzmeditation nach G. Roth

   auf dem Waves- und Heartbeat-Level

- kreativer Tanz

- Psychodrama

- Körpertherapeutische Selbsterfahrung

- Elemente der Tanztherapie bei der DGT

- Tanz (insbesondere die Morgenübungen) bei Fe Reichelt

- Fachreferentin für ganzheitliche Frauengesundheit

Die verschiedenen Ansätze fließen in meine therapeutische Arbeit ein. Der Fokus liegt dabei auf den Grundlagen der Gesprächstherapie und den weiterführenden Gedanken der Analytischen Psychologie. Welche weiteren Methoden und Übungen dann tatsächlich praktisch angwendet werden, entscheide ich immer in Abstimmung mit Ihnen. Denn nicht jede Methode ist für alle Menschen gleichermaßen geeignet. Über meine Methoden erfahren Sie hier mehr.




 
 
 
Anrufen
Email
Info